Wörterbuch

 
 
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   


A
 
Age-Uke Abwehr der oberen Angriffsstufe
Age-Zuki aufsteigender Fauststoß
Antei Gleichgewicht
Aka rot
Ashi Fuß, Bein
Ashi-Barai Fußfeger
Atemi-Punkte vitale Körperpunkte
Awasete zusammenfassend
   

nach oben

B  
Barai wegfegen
Budô



Budô ist der Überbegriff für die japanischen Kampfkunstmethoden, die sich unter Aspekt des Weges (Dô) aus dem Bujutsu (Technik des Kriegers) entwickelten.
Bunkai Anwendungen aus den Kata mit Partner
Bushidô Weg des Kriegers (Ehrenkodex der Samurai)

nach oben

C  
Chuku-Zuki gerader Fauststoß (Grundform)
Chudan Mittlere Angriffsfläche (ab Hals bis Gürtellinie)

nach oben

D  
Dachi Stellung, Stand
Dai große Form
DAN Meisterstufe
De-Ai direkter Kontakt in den Angriff hinein, bei gleichzeitig erfolgender Abnwehr







Weg, Pfad, Grundsatz, Lehre, Philosophie, Richtung, Prinzip; Dô ist der Weg, in dessen Zentrum eine Übung steht, deren Ziel das Erweitern des im Menschen liegenden Potentials ist, durch das er zu seiner Sinnbestimmung wachsen und sein Leben mit Bewusstsein und Erkenntnis füllen kann.
Dojo Trainingsort

nach oben

E  
Embusen Schrittlinie bei der Kata
Empi Ellenbogen
Empi-Uchi Ellenbogenschlag

nach oben

F  
Fudo fest, verwurzelt
Fudo-Dachi Kraftstellung (Kata Sochin)
Fumi stampfen
Fumikomi Stampfschritt

nach oben

G  
Gaiwan Außenseite des Unterarms
Gedan

Untere Angriffsstufe (von der Gürtellinie abwärts)
Gedan-Barei Block nach unten
Go no sen Initiative in der Verteidigung
Gyaku umgekehrt
Gyaku-Hanmi überdrehte Hüfte
Gyaku-Zuki Fauststoß aus der Hüftdrehung

nach oben

H  
Hachi-Dachi entspannte Bereitstellung
Haishu Handrücken
Haishu-Uchi Handrückenschlag
Haishu-Uke Handrückenabwehr
Haitô Innenhandkante, Daumenseite
Haiwan obere Fläche des Unterarms
Hajime der Anfang, Fangt an!
Hangestu-Dachi Halbmondstellung
Hanmi Angedrehter Oberkörper
Hara






wörtlich übersetzt bedeutet Hara Bauch und meint die ganze Gegend vom Magen bis zum Unterleib. Dann unterteilt man in I (Magen) und Kikai (Gegend unter dem Nabel). Im Kikai befindet sich etwa 3 cm unter dem Nabel der Schwerpunkt des Menschen, der Tanden.
Hasami Schere
Hasami-Uchi Doppelschlag
Heiken





Form der Fausthaltung. Man beugt die Finger in den mittleren Knöchelgelenken, bis die Fingerspitzen die Handfläche berühren. Zum Angriff wird der Teil der Finger zwischen den mittleren und oberen Knöchelgelenken verwendet.
Heisoko Fußrist
Hidari links
Hikite

Gegenbewegung des bei der Technik zurückziehenden Armes
Hineri-Uke nach außen gedrehter Unterarmblock
Hira-Ken

Vorderknöchelfaust; Fausthaltung, bei der die mittleren Knöchel vorstehen.
Hiza Knie
Hiza-Geri Knie-Stoß
Hizagashira Kniescheibe

nach oben

I  
Ippon eins, einzeln, ein Stück, ein Punkt
Ippon Ken


Zeigefingerknöchelfaust; Fausthaltung, bei der der mittlere Knöchel des Zeigefingers vorsteht (auch: Keikô ken)
Ippon-Nukite Einfingerstich

nach oben

J  
Jiju-Kumite Freikampf
Jodan Obere Angriffsstufe (vom Kopf bis zum Hals)
Jogai Verlassen der Kampffläche
Juji-Uke Kreuzabwehr

nach oben

K  
Kachi Sieg (auch: Gachi)
Kai-Ashi Schritt
Kakato Ferse
Kake goe der Auftreffmoment einer Technik
Kamae Haltung, Kampfhaltung
Karate-Dô Weg der leeren Hand
Karateka Ausübender des Karate-Dô
Karate-Gi Karateanzug
Kata Form, Anordnung, Methode
Kata shiai Kata-Wettkampf
Keage nach oben schnappend
Keitô-Uke

Abwehr mit gebeugtem Handgelenk (Handrückenseite)
Kekomi aus der Hüfte gestoßen
Ken Faust
Kentsui Hammerfaust (auch: Tettsui)
Keri-Waza Fußtechnik
Kiai

Kampfschrei; Versammlung der Energie, aus Ki (Energie) und Ai (zusammen)
Kiba-Dachi starke Seitwärtsstellung (Reiterstellung)
Kihaku geistige Energie, Kampfgeist
Kihon Grundschule
Kiken Aufgabe; den Kamf aufgeben
Kime

Brennpunkt der Energie (auch als Chi bekannt), Kraftkonzentration
Kizami-Zuki

kurzer Fauststoß an der Seite des vorderen Beines
Kokutsu-Dachi Rückwärtsstellung
Kosa-Dachi Überkreuzstellung
Koshi Fußballen
Kumite Kampfübungen mit dem Partner

nach oben

M  
Mae vorne
Mae-Ashi-Geri Tritt nach vorne mit dem vorderen Bein
Mae-Empi waagerechter Ellenbogenstoß nach vorne
Mae-Geri Tritt nach vorne
Make Niederlage
Makiwara Schlagpfosten
Mawashi-Geri Halbkreistritt
Mawate Wendung
Migi rechts
Mikazuki-Geri Halbmondfußtritt
Mokuzo

Konzentrieren und Atmen mit geschlossenen Augen
Morote beide Hände
Musubi-Dachi Normalstellung mit geschlossene Fersen

nach oben

N  
Nagashi-Uke Fegeabwehr
Naiwan Innenseite des Unterarms
Kakadaka-Ken


Mittelfingerknöchelfaust; Fausthaltung, bei der der mittlere Knöchel des Mittelfingers vorsteht (auch: Nakadaka Ippon Ken)
Nami-Gaeshi Fußabwehr nach innen schnappend
Neko-Ashi-Dachi Katzenfußstellung
Nihon-Ken


Zweiknöchelfaust; Fausthaltung, bei der der mittlere Knöchel des Zeige- und Mittelfingers vorsteht
Nukite Fingerspitzenstoß

nach oben

O  
Osae-Uke Preßblock
Oi-Zuki gleichseitiger Faust Angriffsstoß
Otoshi-Uke Block von oben nach unten

nach oben

R  
Randori lockerer Freikampf
Renzuki fortlaufend stoßen
Rei Gruß, formelle Verbeugung
Ryû

Fachrichtung, Stilrichtung, Schulungsmethode, Tradition

nach oben

S  
Sabaki Ausweichbewegung
Sanbon-Kumite

Partnerübung mit dreimaligem, fortlaufenden Angriff
Sanchin-Dachi

enge Stellung, Kniespannung nach innen gerichtet
Seiken Stirnfaust, Vorderfaust, normale Faust
Seiza

Fersensitz zu Beginn und am Ende des Trainings
Sen no sen Initiative im Angriff
Shiai Wettkampf, Spiel
Shiro Weiß
Shizentai

natürliche Ausgangsstellung, wobei die Füße schulterbreit auseinander stehen
Shô Hand, Handfläche
Shomen nach vorne gerichtet
Shuto

Handkantenschlag; Swerthand, Messerhand (auch: Tegatana)
Shuto-Uchi Handkantenschlag
Shuto-Uke Handkantenblock
Shuwan untere Seite des Arms
Sochin-Dachi Kraftstellung (auch: Fudo-Dachi)
Sokotei Fußsohle
Sokutô Fußkante
Sun dôme

Abstoppen der Technik kurz vor dem Ziel (sun = 1 Zoll = 2,5 cm)
Suri-Ashi Gleitschritt, beginnend mit dem vorderen Bein

nach oben

T  
Tate-Empi Ellenbogenstoß nach vorne
Tai-Sabaki

den Körper geschickt bewegen, drehen und ausweichen
Tanden


Unterleib, Begiet etwa 2 Finger unter dem Bauchnabel, der Mittelpunkt des Zen-Buddhistischen Hara
Tate Senkrecht
Tate ken senkrecht stehende Faust
Te Hand
Teisho

Handballen, Hanwurzel, Handinnenfläche (auch: Shotei)
Tekubi Handgelenk
Tettsui

Hammerfaust, Eisenfaust; kleinfingerseite der geballten Faust acuh: Kentsui)
Tori Angreifer
Tsugi-Ashi Gleitschritt, beginnend mit dem hinteren Fuß
Tsukami-Uke Greifblock
Tsuki Stoß, Schlag (auch: Zuki)
Tsumasaki Zehenspitzen

nach oben

U  
Uchi schlagen
Uchi-Uke

Abwehr mit dem Unterarm (von innen nach außen)
Uchi-Waza Schlagtechnik
Ude Arm, Unterarm
Uke Abwehr, Abwehrender
Ura Rücken
Ura ken Faustrücken, umgekehrte Faust
Ura-Mawashi-Geri

Halbkreisfußtritt in Richtung des eigenen Rückens
Ura-Zuki Fauststoß mit umgedrehter Faust
Ushiro hinten
Ushiro-Geri Fußtritt nach hinten

nach oben

W  
Waza Technik
Wazari halber Punkt

nach oben

Y  
Yame Halt, Stop, Aufhören!
Yôi Vorbereitung, Bereitschaft, Achtung!
Yoko Seite, seitlich
Yoko-Geri seitlicher Fußtritt
Yori-Ashi seitlicher Gleitschritt

nach oben

Z  
Zanshin Wachsamkeit
Zenkutsu-Dachi Vorwärtsstellung
Zuki Fauststoß